Urbane Gärten in Gießen

In Gießen gibt es einige urbane Gartenprojekte. Und bei allen sind neue Leute willkommen! Ob Neuling oder Gartenguru, ganz egal.
Uns sind folgende Gartenprojekte in Gießen bekannt:

Free School Garten

Der FreeSchoolGarten liegt direkt neben der Kü-Ché, dem von Studierenden betriebenen Café auf Spendenbasis. Hier tauschen Menschen ihre Ideen aus oder starten Initiativen, die den sozialen Wandel vorantreiben sollen. Der Garten, in dem ein altes Wärterhäuschen zum offenen Bücherschrank wurde, ist zentral gelegen. Die Kombination aus Café, Garten und Bücherschrank bildet einen fruchtbaren Boden für Gemüse und Kulturelles gleichermaßen.

Nordstadtgarten

In der Gießener Nordstadt legte eine Gruppe von AnwohnerInnen und interessierten GärtnerInnen mehrere Parzellen mit Blumen und Nutzpflanzen an und pflegen sie seither gemeinsam. Früher bestanden diese beeindruckend großen grünen Flächen im Flussstraßenviertel hauptsächlich aus Stadtgärten. Das Projekt ist offen für alle GießenerInnen, die Freude am Gärtnern haben, aber keinen eigenen Garten besitzen.

Strebergarten an der JLU

Der Strebergarten entstand im Rahmen eines Subsistenzseminars der Justus-Liebig-Universität Gießen. Auf dem Grundstück gab es anfangs zwei Hochbeete und eine Ackerparzelle. Mittlerweile haben gartenbegeisterte Menschen aller Alters- und Bevölkerungsschichten Beete verschiedenster Art angelegt und beackern sie gemeinsam ökologisch. Der Garten liegt in der Nähe einer Schule und eines Kindergartens, so das große und kleine Lernende sich in Arbeitspausen der Gartenarbeit widmen können.

Facebook: https://www.facebook.com/strbrgrtn/

Mehr Informationen zu den Gartenprojekten gibt es bem Wurzelwerk Gießen unter diesem Link.