Projekt Jurte

Dieses Projekt ist im Moment nicht aktiv, Interessierte können aber gerne per Email Kontakt aufnehmen.

Eine Jurte bauen, um darin zu wohnen


(Bild: SimplyDifferently.org/René K. Müller, CC BY-NC)

Die Jurte ist ein großes Wohnzelt, das auf zentralasiatische Nomaden zurückgeht. Als alternative Behausung verheißt die Jurte Nähe zur Natur, Mobilität, Unabhängigkeit vom Mietmarkt, Freiheit – und alles ohne Komfortverzicht. Ich möchte ausprobieren, ob das stimmt.

Ich bin Carlos, studiere Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, mache bei ein paar Gartenprojekten mit und denke gerne darüber nach, wie ein Leben mit weniger Zwang möglich wäre.

Eigennutz?

Läßt sich ein derart eigennütziges Ziel auf der Basis von Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit erreichen? Laßt es uns versuchen!
- Baustoff? – aus Sachspenden oder aus kreativem Upcycling von anderswo nicht mehr benötigten Materialien.
- Helfende Hände? – durch Mundpropaganda, durch öffentlichkeitswirksame Aktionen (Jurtenbaustelle auf dem Berliner Platz?), durch Feste, Kunst- und Info-Veranstaltungen rund um den Jurtenbau und in der werdenden Jurte.

Der Jurtenbau kann allen Spaß machen und vielen nützen. Es hängt nur davon ab, wie wir ihn gestalten und was wir mit ihm verknüpfen.

Kontakt

Email: jurte@posteo.de

Links

- https://simplydifferently.org/Yurt (Dort gibt es auch eine umfangreichere Linkliste.)
- http://www.jurtendorf.ch/
- Video: Eine Jurte entsteht


(Bild: Wikimedia Commons)